Scherenschnitt Rehbock

Heute Morgen im Ansitz – schaue zufällig nach links von mir und entdecke über mir diesen herrlichen Rehbock. Da er sich sehr hoch über mir am Hang befand blieb mir nichts anderes übrig und mich extrem tief!!! nach unten zu beugen und die Kamera mit dem 2,8 – 400er auf den Bock gerade noch so ausrichten zu können. In dieser Stellung war es mir unmöglich, auch aufgrund der weniger als fünf Sekunden die mir bleiben würden, eine Belichtungskorrektur vorzunehmen. Die wäre anhand des Gegenlichtes mehr als notwendig gewesen. Gerade funktionierte noch den AF richtig auf den Bock auszurichten. Nun, es wurde ein schwarz weiß Scherenschnitt der mir persönlich dar nicht so schlecht gefällt, würde sogar sagen es gefällt mir sehr gut. Werde jetzt nicht PS zur Hilfe nehmen; mach ich sowieso nicht gerne; und aus dem außergewöhnlichem ein gewöhnliches Foto zu machen.